normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Kegeln Regionalliga: KC „Einigkeit“ Barchfeld - „7 mit Eck“ Bergrheinfeld

13.02.2017

Heimsieg gegen den Tabellennachbarn

 

Am vergangenen Samstag empfingen die Sportfreunde des KC „Einigkeit“ Barchfeld die Kegler des „7 mit Eck“ Bergrheinfeld. Nach dem dort das Hinspiel, begleitet von einigen Unsportlichkeiten, verloren wurde, wollte man sich – ganz auf sportlicher Ebene – revanchieren. Dies gelang den Sportfreunden aus dem Werratal auch in überzeugender Weise.

 

Bereits das Starter-Duo mit Maximilian Volkert (830) und Hannes Beutel (869) ließ keinerlei Zweifel am Siegeswillen aufkommen, obwohl die fränkischen Gegner Jürgen Becher (860) und Horst Thellmann (803) über Bundesliga-Erfahrung verfügen. Nach dem ersten Spieldrittel lagen die Barchfelder mit einem Vorsprung von 36 Holz vorne, den sie auch nicht mehr einbüßen sollten.

 

Marcus Otto (860) und Mannschaftsführer Dirk Hellmann, der mit herausragenden 920 Holz Tagesbestleistung erspielte, schafften es sodann, den Vorsprung auf komfortable 106 Holz aufzustocken. Maximilian Greif (868) und Jürgen Kümmel (842) gelang es dabei nicht, gegen das starke Barchfelder Mittelpaar durchzudringen.

 

Indes war das noch keine Vorentscheidung, denn Bergrheinfeld schickte mit Gerhard Sterker (865) und Bernd Werner (878) leistungsstarke Spieler in den Schlussdurchgang. Auf deren zweiten Bahn brachten sie Uwe Fuß (855) und Christian Jaumann (827) ins Schwitzen – der Vorsprung reduzierte sich auf weniger als die Hälfte. Letzten Endes gelang es den Barchfeldern dank erheblicher Motivation durch die eigenen Mannschaftskollegen, Ruhe ins Spiel zu bringen und konsequent dagegen zu halten. Letztlich siegte die Einigkeit nach diesmal fairem Spiel verdient mit starken 5161 zu 5116 Holz.

 

Da Bergrheinfeld und Barchfeld vor dem Spiel punktgleich waren, durften die Werrataler nunmehr in der Tabelle eine Stufe nach oben klettern und nehmennun die Verfolgung der Tabellenplätze 6 und 7, d.h. Geraberg und Bad Langensalza auf, zu denen lediglich die Distanz von einem Sieg besteht. Hinzu kommt, dass die bislang punktelosen Gothaer mit herausragender Leistung in Geraberg einen Sieg einfuhren, sodass gegen Ende der Saison noch mit spannenden Spielen in jeder Tabellenregion gerechnet werden kann.

 

Für die Barchfelder heißt es nach dreiwöchiger Pause erst am 04.03.2017 wieder „Gut Holz“ auf heimischer Anlage, wenn dort die Sportfreunde vom Blau-Weiß Geldersheim empfangen werden.

Barchfeld: Volkert (830), Beutel (869), Otto (860), D. Hellmann (920), Fuß (855), Jaumann (827)

Bergrheinfeld: Becher (860), Thellmann (803),Greif (868), Kümmel (842), Sterker (865), Werner (878)

 

Pl.

 

Mannschaft

Sp.

Punkte

Ges.

DS-H

DS-A

DS-G

1

 

CKC Morenden Bayreuth 1

14

24 : 4

74434

5267,3

5366,1

5316,7

2

 

Eintracht Fraureuth 1

13

20 : 6

68773

5259,3

5304,0

5290,2

3

 

KSV Kölleda 1

14

18 : 10

73123

5233,0

5209,8

5223,1

4

 

PSV Franken Neustadt 2

12

14 : 10

61771

5184,3

5110,8

5147,6

5

 

Blau-Weiß Geldersheim 1

13

14 : 12

68620

5376,0

5194,9

5278,5

6

 

SV Geraberg 1

13

12 : 14

71542

5706,5

5178,0

5503,2

7

 

KV Bad Langensalza 2

14

12 : 16

73032

5339,1

5094,0

5216,6

8

 

Einigkeit Barchfeld 1

14

10 : 18

71781

5080,0

5174,4

5127,2

9

 

7 mit Eck Bergrheinfeld 1

13

8 : 18

67908

5201,8

5237,4

5223,7

10

 

Wacker Gotha 1

14

2 : 26

71339

5043,9

5188,8

5095,6

11

 

TSV Kannawurf 1

0

0 : 0

0

0

0

0