normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Glasfaser für Barchfeld-Immelborn im Ortsteil Barchfeld

Barchfeld-Immelborn, den 01.07.2020

Baustelle Breitbandausbau

 

MEDIENINFORMATION

 

Baustellenbesuch: Glasfaser für Barchfeld-Immelborn im Ortsteil Barchfeld

 

  • Zwei Kilometer Glasfaser und sieben neue Verteiler
  • Rund 890 Haushalte können ab Ende 2020 schnellere Anschlüsse nutzen

_________________________________________________________

 

Der Glasfaser-Ausbau der Telekom im Vorwahlbereich 036961 in Barchfeld-Immelborn im Ortsteil Barchfeld läuft auf Hochtouren. Davon hat sich jetzt Bürgermeister Ralph Groß bei einem Baustellenbesuch überzeugt. Ab Ende 2020 können die schnellen Anschlüsse mit bis zu 250 Megabit pro Sekunde (MBit/s) gebucht werden. Die Telekom verlegt insgesamt rund zwei Kilometer Glasfaser und stellt sieben moderne Verteiler auf. Davon profitieren rund 890 Haushalte. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich schon jetzt für weitere Informationen unter www.telekom.de/thueringen kostenfrei registrieren.

 

„Gut, dass der Ausbau so rasch voranschreitet“, sagt Ralph Groß, Bürgermeister von Barchfeld-Immelborn. „Unsere Bürgerinnen und Bürger können es kaum erwarten. Schnelles Internet ist heute für das Leben und Arbeiten in Barchfeld-Immelborn unverzichtbar.“

 

„Wir sind voll im Plan. Viele Glasfaserkabel liegen bereits. Viele Verteiler stehen schon“, sagt Marcel Albert, Regionalmanager der Deutschen Telekom. „Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Barchfeld-Immelborn funktioniert reibungslos.“

 

So kommt das schnelle Netz ins Haus

Zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler am Straßenrand verlegt die Telekom Glasfaserkabel. Das erhöht das Tempo der Datenübertragung deutlich. Die grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen umgebaut. Hier wandelt sich das Lichtsignal in ein elektrisches Signal. Von dort geht es über das bestehende Netz zum Anschluss des Kunden. Die Übertragungstechnik beseitigt elektromagnetische Störungen und ermöglicht dadurch höhere Bandbreiten.

 

Das Netz der Telekom in Zahlen

Das Glasfasernetz der Telekom ist über 500.000 Kilometer lang. Zum Vergleich: Das deutsche Autobahnnetz misst rund 13.000 Kilometer. Die Telekom plant, in diesem Jahr rund 50.000 Kilometer Glasfaser zu bauen. Einen Kilometer Glasfaser zu verlegen kostet im Schnitt 70.000 Euro.

 

Die Ausschreibung des Breitbandausbaus über den Landkreis ist abgeschlossen. Die bauliche Umsetzung wird voraussichtlich 2021/2022 stattfinden.