normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Kegeln Oberliga: Einigkeit Barchfeld - KSV Mechterstädt

30.01.2018

Erneute Niederlage für Barchfeld

Zum vorletzten Vorrundenspiel empfingen die Kegler der „Einigkeit“ Barchfeld am vergangenen Samstag die Mannschaft des KSV Mechterstädt, die als derzeitiger Tabellenzweiter rangiert. Es entwickelte sich ein jedenfalls über die ersten zwei Drittel durchweg spannenendes Spiel, welches das glücklichere Ende für die Gäste fand. Das Barchfelder Starterpaar mit Maximilian Volkert (814) und Hannes Beutel (897) forderte die Mechterstädter Simon Weist (817) und Manuel Meyer (841) von Bahn zu Bahn mehr und konnte letztlich einen wichtigen Vorsprung von 53 Holz erspielen. Damit sorgten sie sichtbar für Unruhe bei den Gästen. Im zweiten Spieldrittel konnten Tim Hellmann (794) und Roland Reif (809) nicht an ihre gewohnten Leistungen anknüpfen und taten sich schwer damit, Karsten Kehr (783) und Nico Rudloff (889) auf Distanz zu halten. Letztlich mussten die Barchfelder nach zwei Dritteln der Partie einen mageren Rückstand von 16 Holz verbuchen – unter normalen Umständen eine in jeder Hinsicht machbare Heimaufgabe. Allerdings hatten die Mechterstädter ihre Trümpfe noch nicht ausgespielt: Mit Norbert Graul (934) und Sebastian Loesener (895) schickten diese zwei der erfolgreichsten, aber nicht minder sympathische Sportfreunde auf den Asphalt, die beide ihr Können schon als mehrfache Thüringenmeister unter Beweis gestellt hatten. In dieser Situation hatten es Marcus Otto (817) und Dirk Hellmann (874) trotz guten Spiels sichtlich schwer. Vor allem in die Räumer zeigte Sportfreund Graul sein Können und erzielte dabei fehlwurffreie 369 Zähler, davon allein 194 auf Bahnen 3 und 4. Angesichts des so gebotenen hochrangigen Kegelsports ging dann auch die Barchfelder Heimniederlage mit 5005 zu 5159 Holz vollkommen in Ordnung.

Am nächsten Wochenende bestreiten die Barchfelder in Geraberg das letzte Spiel vor den PlayDowns. Die Geraberger warten in letzter Zeit erstaunlich heimstark mit Ergebnissen jenseits 5600 Holz auf. Die Barchfelder werden versuchen, dem – wie in der letzten Saison – ebenbürtige Leistungen entgegen zu setzen.

Barchfeld: Volkert (814), Beutel (897), T. Hellmann (794), R. Reif (809), M. ottO (817), D. Hellmann (874)

Mechterstädt: Weist (817), Meyer (841), Kehr (783), Rudloff (889), Graul (934), Loesener (895)