normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Kegeln Regionalliga: Der Knoten ist geplatzt

10.12.2016

Der Knoten ist geplatzt

 

Im letzten Spiel der ersten Halbserie konnten die Kegler des KC „Einigkeit“ endlich wieder einen Sieg verzeichnen. Sie siegten über den PSV Franken Neustadt knapp aber verdient am Ende einer spannenden Partie.

Das Starterpaar mit Maximilian Volkert (859) und Hannes Beutel (843) konnte sich gegen Lutz Beyermann (839) und Jürgen Schneider (833) durchsetzen und nach dem ersten Drittel der Partie ein Plus von 30 Holz einfahren.

Dieser Vorsprung glitt den Barchfeldern allerdings wieder aus den Händen: Marko Stern (835) und Roland Reif (776) mussten ihre Gegner Niklas Friedebach (854) und Frank Faber (843) ziehen lassen. Nach zwei Dritteln der Partie hatten wiederum die Gäste mit 56 Holz die Nase vorn.

Aber das war noch keine Vorentscheidung, denn für Barchfeld ging zum Schluss noch das Hellmann-Duo an den Start. Den 56-Holz-Rückstand seiner Mannschaft glich Klaus Hellmann, der mit 882 Holz und deutlichem Abstand die Tagesbestleistung erspielte, allein schon nach hundert Wurf gegen Dominik Rädlein (787) wieder aus. Auch Dirk Hellmann (822) konnte seinen Gegner Julian Bajus (839) zunächst in Schach halten, sodass Barchfeld vor den letzten hundert Kugeln knapp mit 9 Holz wieder Oberwasser hatte. Aber es sollte spannend bleiben, denn auf der nächsten Bahn gelang es wiederum den Franken, etwa 30 Kegel gut zu machen, sodass sich das Spiel auf der letzten Bahn, ja sogar erst mit den letzten Würfen, entscheiden sollte. Mit einer Glanzleistung von 239 Holz durch Klaus Hellmann gelang es den Barchfeldern nochmals, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen und mit einem langersehnten Sieg die schwarze Serie an Niederlagen zu durchbrechen. Die Werrataler siegten nach einem Spielverlauf der wechselhafter kaum hätte sein können, mit 5017 zu 4995 Holz.

 

Am kommenden Wochenende starten die Barchfelder mit dem sechsten Spiel in Folge noch in die Rückserie und reisen zum KSV Am Anger nach Kölleda. Dort hatte man letzte Saison das Spiel mit nur einem Holz verloren. Dafür möchte man sich dieses Mal revanchieren und im letzten Spiel vor der Winterpause zwei Auswärtspunkte einfahren.

 

Barchfeld: M. Volkert (859), H. Beutel (843), M. Stern (835), R. Reif (776), K. Hellmann (882), D. Hellmann (822)

Neustadt: L. Beyermann (839), J. Schneider (833), N. Friedebach (854), F. Faber (843), D. Rädlein (787), J. Bajus (839)